Windows Probleme

Der Microsoft Windows Arbeitsplatz

Seit 2003 berate ich unsere Kunden in der Planung, Projektsteuerung und Umsetzung bei Migrationen von Microsoft Windows ...


Seit 2003 berate ich unsere Kunden in der Planung, Projektsteuerung und Umsetzung bei Migrationen von Microsoft Windows Arbeitsplätzen. In den Anfängen wurden komplette Images von Windows XP gebaut und bootfähig im Netzwerk mit Microsofts ersten Verteilsystem SMS bereitgestellt. Seit dieser Zeit ist viel, vor allem technologisch, geschehen.

Im Jahr 2015, als Windows 10 für Unternehmen interessant wurde, habe ich mit SCCM (System Center Configuration Manager) die erste "Zero Touch"-Installation erstellt und weltweit auf ca. 5000 Arbeitsplätzen verteilt. Das dies mehr als "nur" Windows 10 mit passenden Treibern und Softwareinstallation sowie Software- und Treiber Updates sind, hatte ich damals stark unterschätzt. Die Erfahrungen in der Technik und Organisation solcher "Rollouts" in großen Unternehmen zeigen, dass am Ende alles, vom Druckertreiber über die Software und Kommunikation perfekt konfiguriert und angepasst werden muss. 

Viele unserer Kunden haben sich durch die schnellen Update-Zyklen davon verabschiedet, Einstellungen und Anpassungen stark zu individualisieren, da hier der Pflege- und Administrations- Aufwand für jedes neue Update die Zeiten und Expertise der eigenen IT oft überforderten. Persönlich finde ich den Weg auch besser, hier so nah am "Standard" wie möglich zu bleiben, da die Individualisierung oft in keinem Verhältnis zum Nutzen steht.

Was aber steckt tatsächlich hinter der Einrichtung eines Windows 10 Arbeitsplatz im Unternehmensumfeld? Die einzelnen Aufgabenpakete (Streams) werden in den Projektteams abgearbeitet und die Abhängigkeiten untereinander mit den Unternehmens Internen Prozessen abgeglichen.

MSW_workplaceDE-1

Diese Punkte plus individuelle Anforderungen jedes Unternehmens, zeigen, wie viele Themen miteinander "verzahnt" und abhängig von einander sind. Erst wenn diese Themen "komplett" betrachtet und abgearbeitet wurden, sowie an einander ausgerichtet, kann man Erfahrungsgemäß davon ausgehen, dass sich die Probleme sehr schnell evaluieren lassen und somit auch "schnell" beheben.

Aufwandsbeispiel:

Das "Low-Level-Design" für Windows 10 erreicht im Mittel ca. 120 DIN A4 Seiten. In diesem Dokument sind alle Funktionen, Optionen und Einstellmöglichkeiten beschrieben und dokumentiert, was eingestellt wird und was nicht. Dies ändert sich natürlich fließend mit jeder neuen Version von Windows sowie den Themen, die darauf aufbauen. 

 

Similar posts